Heike Solga, Denis Huschka, Patricia Eilsberger, Gert G.'s Findigkeit in unsicheren Zeiten: Ergebnisse des PDF

By Heike Solga, Denis Huschka, Patricia Eilsberger, Gert G. Wagner

ISBN-10: 3940755125

ISBN-13: 9783940755124

Show description

Read or Download Findigkeit in unsicheren Zeiten: Ergebnisse des Expertisenwettbewerbs „Arts and Figures – GeisteswissenschaftlerInnen im Beruf“ Band I PDF

Best art books

Download PDF by John Berger: The Shape of a Pocket

The pocket in query is a small pocket of resistance. A pocket is shaped whilst or extra humans come jointly in contract. The resistance is opposed to the inhumanity of the recent global monetary order. the folk coming jointly are the reader, me and people the essays are approximately -- Rembrandt, Palaeolithic cave painters, a Romanian peasant, historical Egyptians, knowledgeable within the loneliness of convinced lodge bedrooms, canine at nightfall, a guy in a radio station.

Download e-book for kindle: Aftershock: The Ethics of Contemporary Transgressive Art by Kieran Cashell

Accused by way of the tabloid press of getting down to 'shock', arguable artistic endeavors are vigorously defended through artwork critics, who usually downplay their worrying emotional impression. this is often the 1st booklet to topic modern artwork to a rigorous moral exploration. It argues that, in favouring conceptual instead of emotional reactions, commentators really fail to interact with the paintings they advertise.

Additional resources for Findigkeit in unsicheren Zeiten: Ergebnisse des Expertisenwettbewerbs „Arts and Figures – GeisteswissenschaftlerInnen im Beruf“ Band I

Sample text

Für die Geisteswissenschaftlerinnen lässt sich eine eindeutige Tendenz aber nicht ablesen (eigene Berechnungen, Mikrozensus). 2 Beruflicher Erfolg Entsprechend der Erwerbsbeteiligung ist davon auszugehen, dass NaturwissenschaftlerInnen tendenziell erfolgreicher sind als GeisteswissenschaftlerInnen. Das heißt nicht, dass die erwerbstätigen GeisteswissenschaftlerInnen prinzipiell nicht ebenso erfolgreich sein können wie die erwerbstätigen NaturwissenschaftlerInnen. Die höhere Zahl der Nichterwerbspersonen deutet aber darauf hin, dass die Beteiligung am Erwerbsleben für GeisteswissenschaftlerInnen nicht immer Hand in Hand gehen muss mit beruflichem Erfolg, weshalb sich vermutlich ein großer Teil von ihnen aus dem Erwerbsleben zurückzieht und in der „stillen Reserve“ auf bessere Erwerbs- und höhere Erfolgschancen „wartet“.

Die HIS-Studie zeigt weiter, dass in diesen Bereichen häufig auch GeisteswissenschaftlerInnen tätig sind. : 29): Ein Vergleich der Einkommen von Selbständigen und Angestellten zeigt darüber hinaus, dass insbesondere bei den selbständigen Lehramtsund MagisterabsolventInnen, aber beispielsweise auch bei den JuristInnen das Einkommen relativ niedrig ist. ). ). ). Eine mögliche Erklärung wäre, dass die Selbständigkeit besonders für AbsolventInnen der Magisterstudiengänge oftmals eine Übergangsfunktion hat.

Ambivalent ist das Bild bei den Branchen. Während die Einkommensaussichten in Wirtschaft und Industrie wie auch im Gesundheits- und Sozialwesen für die hier untersuch- 32 Kräuter, Oberlander, Wießner ten Akademiker insgesamt sehr gut sind, bieten sich im Handwerk und in Dienstleistungsberufen eher schlechtere Chancen als in der Referenzbranche „Erziehung und Unterricht“. Tendenziell weniger verdient wird auch im Non-Profit-Bereich. Übersicht 3: Einkommensdeterminanten bei AkademikerInnen (OLS-Regression) Einkommen erhöhende Faktoren Einkommen senkende Faktoren Signifikanzniveau Nicht-GeisteswissenschaftlerIn GeisteswissenschaftlerIn *** Steigendes logarithmiertes Alter *** Geschlecht männlich Geschlecht weiblich *** Verheiratet/ zusammen lebend Ledig / verwitwet / geschieden *** Deutsche Staatsangehörigkeit Ausländische Staatsangehörigkeit *** Unbefristete Beschäftigung Befristete Beschäftigung *** Vollzeittätigkeit Teilzeit (nur abh.

Download PDF sample

Findigkeit in unsicheren Zeiten: Ergebnisse des Expertisenwettbewerbs „Arts and Figures – GeisteswissenschaftlerInnen im Beruf“ Band I by Heike Solga, Denis Huschka, Patricia Eilsberger, Gert G. Wagner


by Edward
4.2

Rated 4.68 of 5 – based on 48 votes