Get Die Kunst der Politik: Zum Potenzial von Gruppendynamik und PDF

By Barbara Lesjak

ISBN-10: 3531166778

ISBN-13: 9783531166773

Die Kunst Der Politik: Zum Potenzial Von Gruppendynamik Und Organisationsentwicklung Fur Politische Lernprozesse (2009) (2009) (Schriften Zur Gruppen- Und Organisationsdynamik #6) (German, English) [ Die Kunst Der Politik: Zum Potenzial Von Gruppendynamik Und Organisationsentwicklung Fur Politische Lernprozesse (2009) (2009) (Schriften Zur Gruppen- Und Organisationsdynamik #6) (German, English) via Lesjak, Barbara ( writer ) Paperback might- 2009 ] Paperback may possibly- 26- 2009

Show description

Read or Download Die Kunst der Politik: Zum Potenzial von Gruppendynamik und Organisationsentwicklung für politische Lernprozesse PDF

Similar german_1 books

Wolfgang Beiglböck, Senta Feselmayer, Elisabeth Honemann's Handbuch der klinisch-psychologischen Behandlung 2. Auflage PDF

Das Handbuch der klinisch-psychologischen Behandlung bietet umfassende Handlungsanleitungen und praxisorientierte Hinweise zur Behandlung psychischer St? rungen. Experten aus dem deutschen Sprachraum geben einen ? berblick ? ber die aktuellsten theoretischen Entwicklungen und veranschaulichen deren praktische Anwendung in der Diagnostik und Behandlung psychischer St?

Download e-book for iPad: Der Einfluss von Wechselkosten auf die Kundenbindung. by Markus Blut

Markus Blut untersucht die Kundenbindung durch Wechselkosten. Als Ergebnis stellt er fest, dass es zur Beurteilung der Bindungswirkung von Wechselkosten erforderlich ist, das tatsächliche Verhalten der Kunden zu betrachten und auf foundation einer mehrdimensionalen Konzeptualisierung der Wechselkosten, neben den direkten Effekten auch die indirekten und moderierenden Wirkungen sowie die Wirkungsunterschiede zwischen den Wechselkosten zu betrachten.

Extra resources for Die Kunst der Politik: Zum Potenzial von Gruppendynamik und Organisationsentwicklung für politische Lernprozesse

Sample text

Die Demokratie ist eine mögliche Antwort auf eben diese Fragen. (Pelinka 1999, S. 17) Diese Erklärung bleibt bis zu einem gewissen Grad offen, unbestimmt, denn wo gibt es diese Macht, was tut sie und was sind denn nun die Antworten auf eben diese Fragen? Einige Antworten lauten (jeweils zitiert nach Pelinka 1999, S. ): Wer soll politische Bildung neu denken 41 Abraham Lincoln: Demokratie ist Regierung des Volkes, durch das Volk und für das Volk. , S. 18) Carl Schmitt: Demokratie... ist Identität von Herrscher und Beherrschten, Regierenden und Regierten, Befehlenden und Gehorchenden...

Wenn etwa die demokratische Methode diejenige Ordnung der Institutionen zur Erreichung politischer Entscheidungen ist, wo ist dann diese demokratische Methode zu finden? Eine „Version“ dieser Methode hat sich wohl als Parlament institutionalisiert – hier hat die Methode auch einen Selbstzweck. Wo gibt es aber noch demokratische Methoden? In einem gemeinnützigen Verein, in der Schule, am Arbeitsplatz? Institutionen und Organisationen verwenden zweifelsohne verschiedene Methoden, um zu Entscheidungen zu kommen.

Ein Beispiel: Ist es so, oder soll es so sein, dass Demokratie die Identität von Herrscher und Beherrschten ist? Wenn es so ist, wie kann es gelingen, diese Identität herzustellen – vermittels eines Konkurrenzkampfes um die Stimmen des Volkes? Wenn etwa die demokratische Methode diejenige Ordnung der Institutionen zur Erreichung politischer Entscheidungen ist, wo ist dann diese demokratische Methode zu finden? Eine „Version“ dieser Methode hat sich wohl als Parlament institutionalisiert – hier hat die Methode auch einen Selbstzweck.

Download PDF sample

Die Kunst der Politik: Zum Potenzial von Gruppendynamik und Organisationsentwicklung für politische Lernprozesse by Barbara Lesjak


by Brian
4.3

Rated 4.80 of 5 – based on 40 votes